• Qualifikation und Fachausbildungsplätze
    • Diplom in Medizin und Chirurgie, Universität von Barcelona, Hospital Clinic, Spanien, September 1996 – Juni 2002
    • Fachärztliche Spezialisierung in medizinischer Onkologie (MIR), Universitätskrankenhaus Son Dureta, Palma (Balearen), Juni 2003 – Juni 2007
    • Kurse für das Doktorandenprogramm in medizinischen Grundlagenwissenschaften, Universität der Balearischen Inseln 2005-2006
  •  Berufliche Erfahrung
    • Fachärztin für medizinische Onkologie im Universitätskrankenhaus Son Dureta / Universitätskrankenhaus Son Espases, fast ausschließlich für die Betreuung von Patientinnen mit Brustkrebs zuständig, seit Juni 2007
    • Mitglied der Brustkrebs-Funktionsabteilung des Universitätskrankenhauses Son Espases seit dessen Gründung und Koordinatorin der Abteilung seit September 2015
    • Tutorin der Assistenzärzte des Medizinischen Onkologiedienstes im Krankenhaus Son Espases, für zwei Jahre von Mai 2013 bis Mai 2015
  •  Forschung und Lehrtätigkeit
    • Teilnahme als Studienleiterin bzw. Co-Prüferin am Universitätskrankenhaus Son Dureta / Son Espases an den folgenden klinischen Studien:
    • BOLERO 2 „Randomisierte, doppelblinde, plazebokontrollierte Studie zu Everolimus in Kombination mit Examestan bei der Behandlung postmenopausaler Frauen mit metastasiertem oder lokal fortgeschrittenem Östrogenrezeptor-positivem Brustkrebs, der gegenüber Letrozol oder Anastrozol refraktär ist“
    • CEREBEL „Offene, multizentrische, randomisierte Phase-III-Studie von Lapatinib plus Capecitabin im Vergleich zu Trastuzumab plus Capecitabin bei Patientinnen mit metastasierendem ErbB2-positivem Brustkrebs, die zuvor mit Anthrazyklinen oder Taxanen behandelt wurden“
    • TRIO-012 „Multizentrische, multinationale, randomisierte, doppelblinde, randomisierte Phase-III-Studie von BMI-1121B plus Docetaxel im Vergleich zu Placebo plus Docetaxel bei Patientinnen mit HER2-negativem, inoperablem, lokal rezidivierendem oder metastasiertem Brustkrebs, die zuvor nicht behandelt wurden“
    • HIGH „Randomisierte, multizentrische, offene Phase-III-Studie mit Lapatinib, Trastuzumab, sequentieller Verabreichung von beiden und kombinierter Verabreichung von beiden als adjuvante Therapie bei HER2/ErbB2-positiven Brustkrebspatientinnen“
    • SOFT „Phase-III-Studie zur Bewertung der Rolle der Eierstockunterdrückung und der Rolle von Examestan als adjuvante Behandlung für prämenopausale Frauen mit endokrinsensitivem Brustkrebs“
    • TANIA „Randomisierte Phase-III-Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit einer fortgesetzten und wieder aufgenommenen Behandlung mit Bevacizumab in Kombination mit einer Chemotherapie bei Patientinnen mit lokal rezidivierendem oder metastasiertem Brustkrebs nach einer Erstlinienbehandlung mit Chemotherapie und Bevacizumab“
    • NERATINIB „Randomisierte, doppelblinde, plazebokontrollierte Studie zu Neratinib (HKI-272) nach Trastuzumab bei Frauen mit Brustkrebs im Frühstadium mit HER-2/neu-Überexpression/Verstärkung
    • SOLTI NEOPARP „Offene, randomisierte Phase-II-Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit von Paclitaxel, das wöchentlich als Einzelwirkstoff verabreicht wird, und von zwei verschiedenen Schemata von SAR240550 (BSI-201), einem PARP-1-Inhibitor, in Kombination mit wöchentlichem Paclitaxel als neoadjuvante Therapie bei Patientinnen mit triple-negativem Brustkrebs (TNBC) im Stadium II-IIIA
    • GEICAM/2006-11 „Randomisierte, multizentrische Studie zur Bewertung der Wirksamkeit und Sicherheit von Bevacizumab in Kombination mit einer endokrinen Therapie im Vergleich zur endokrinen Therapie allein bei postmenopausalen Frauen mit lokal rezidivierendem oder metastasiertem Brustkrebs mit Indikation zur Hormontherapie als Erstlinientherapie“
    • SUTENT „Randomisierte Phase-III-Studie von Docetaxel in Kombination mit Sunitinib im Vergleich zu Docetaxel in der Erstlinienbehandlung von Patientinnen mit fortgeschrittenem Brustkrebs“
    • MYOCET „Phase III, randomisierte, kontrollierte Studie von Myocet, Trastuzumab und Paclitaxel gegen Trastuzumab und Paclitaxel zur Erstlinienbehandlung von metastasierendem Brustkrebs“
    • BEATRICE „Internationale, multizentrische, offene Phase-III-Studie mit zwei Gruppen zur adjuvanten Behandlung mit Bevacizumab bei dreifach negativem Brustkrebs“.
    • ATHENA „Offene Studie zu Bevacizumab (Avastin) plus Taxane in Monotherapie oder in Kombination, in der Erstlinienbehandlung von Patientinnen mit metastasierendem oder lokal rezidivierendem Brustkrebs“
    • MAMA VNB Oral „Prospektive Analyse zur Beurteilung der Bedeutung der Durchführung des Hämogramms bei Patientinnen, bei denen fortgeschrittener oder metastasierender Brustkrebs diagnostiziert wurde, der resistent oder refraktär gegenüber Anthrazyklinen und/oder Taxanen ist und mit oralem Vinorelbin behandelt wurde“
    • AVALOX „Querschnittsbeobachtungsstudie nach der Zulassung zur Bewertung des Einflusses bestimmter prognostischer Faktoren auf die Wahl der Chemotherapie mit Bevacizumab bei der Erstlinienbehandlung von metastasierendem Brustkrebs in der klinischen Routinepraxis“
    • ZOMAR „Beobachtungsstudie zu Knochenumsatzmarkern bei Brustkrebspatientinnen mit Knochenmetastasen“
    • MANTA“ Randomisierte Phase-II-Studie mit Fulvestrant in Kombination mit entweder dem dualen mTOR-Inhibitor, AZD2014 oder Everolimus oder Fulvestrant in Monotherapie zur Behandlung von fortgeschrittenem oder metastasiertem Östrogenrezeptor-positivem Brustkrebs“
    • OLYMPIA „Eine randomisierte, doppelblinde, parallele, plazebokontrollierte, multizentrische Phase-III-Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von Olaparib gegenüber Plazebo als adjuvante Behandlung bei Patientinnen mit Keimbahnmutationen BRCA1/2 und Hochrisiko-HER2-negativem primärem Brustkrebs, die eine definitive lokale Behandlung und eine neoadjuvante oder adjuvante Chemotherapie abgeschlossen haben“
    • NALA „Eine Studie mit Neratinib plus Capecitabin im Vergleich zu Lapatinb plus Capecitabin bei Patientinnen mit metastasierendem Brustkrebs der Gruppe Her 2+, die zuvor zwei oder mehr Her 2-Direktionaltherapien bei metastasierendem Brustkrebs erhalten haben“
    • PAMELA „PAM50 HER2-angereicherter Phänotyp als Prädiktor der frühen Reaktion auf neoadjuvantes Lapatinib plus Trastuzumab im Stadium I bis IIIA HER2-positivem Brustkrebs (PAMELA)“
    • OptiHER-Heart „Eine prospektive, multizentrische, einarmige Phase-II-Studie zur Evaluierung der Sicherheit von neoadjuvantem liposomalem Doxorubicin (Myocet®) plus Paclitaxel, Trastuzumab und Pertuzumab bei Patientinnen mit HER2-positivem Brustkrebs“
    • PALOMA 2 „Eine randomisierte, multizentrische, doppelblinde Phase-3-Studie von Pd-0332991 (oraler Cdk 4/6-Hemmer) plus Letrozol gegen Placebo plus Letrozol zur Behandlung von postmenopausalen Frauen mit Er (+), Her2 (-) Brustkrebs, die keine vorherige systemische Anti-Krebs-Behandlung für fortgeschrittene Erkrankung erhalten haben
    • FAIRLINE Randomisierte, doppelblinde FII-Doppelblindstudie von Ipatasertib, einem AKT-Inhibitor, in Kombination mit Paclitaxel als neoadjuvante Behandlung von Patientinnen mit negativem Brustkrebs im Stadium 3″
    • PATRICIA „Klinische Phase-II-Studie der Kombination von Palbociclib und Trastuzumab, mit oder ohne Letrozol, bei postmenopausalen Patientinnen mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem HER2-positivem Brustkrebs, die zuvor behandelt wurden. Randomisierte, doppelblinde, plazebokontrollierte Phase-II-Studie mit Radium-223-Dichlorid im Vergleich zu Plazebo bei Verabreichung an Patientinnen mit HER2-negativem, hormonrezeptorpositivem metastasierendem Brustkrebs und Knochenmetastasen, die mit einer Hintergrundhormontherapie behandelt wurden. Randomisierte, doppelblinde, plazebokontrollierte Phase-II-Studie mit Radium-223-Dichlorid in Kombination mit Freisestan und Everolimus im Vergleich zu Plazebo in Kombination mit Freisestan und Everolimus bei Patientinnen mit HER2- HR+ metastasierendem Brustkrebs, mit Knochenmetastasen“
    • SOLAR -1 „Phase III, randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Doppelblindstudie mit Alpelisib in Kombination mit Fulvestrant bei postmenopausalen Männern und Frauen mit fortgeschrittenem, Hormo-Rezeptor-positivem, HER2-negativem Brustkrebs, die während oder nach der Behandlung mit einem Aromatasehemmer fortgeschritten sind“
  • Veröffentlichungen
    • López A, Gutiérrez A, Palacios A, Blancas I, Navarrete M, Morey M, Perelló A, Alarcón J, Martínez J, Rodríguez J. GEMOX-R regimen is a highly effective salvage regimen in patients with refractory/relapsing diffuse large-cell lymphoma: a phase II study. Eur J Haematology. 2008 Feb;80(2):127-32
    • Barnadas A, Manso L, de la Piedra C…Perelló A, et al. Bone turnover markers as predictive indicators of outcome in patients with breast cáncer and bone metastases treated with bisphosphonates: Results from a 2 year multicenter observational study (ZOMAR study). Bone 2014 Aug 7;68C:32-40
    • Manso L, Palomo AG, Carrión RP, Cassinello J, Sancho IG, …Perelló A et al. Factors Associated with the Selection of First-line Bevacizumab plus Chemotherapy and Clinical Response in HER2-negative Metastatic Breast Cancer: ONCOSUR AVALOX Study. Anticancer Research. 2015;35(12):6941-50
  •  Mitteilungen und Vorträge
    • Perelló, N. Pons, J. Fuster, J.D. Alarcón. Das klinische Profil des Patienten, der in einen medizinischen onkologischen Dienst aufgenommen wird. II. SEOM-Kongress zur kontinuierlichen Versorgung in der medizinischen Onkologie
    • González del Alba, J. Alarcón, A. Perelló, P. Mut, A. Avellá, J. Rifá. Adjuvante Behandlung mit CT gefolgt von Pegfilgrastim bei Brustkrebspatientinnen mit positiven Knoten. Die Erfahrung unseres Zentrums. Poster SEOM-Kongress 2007
    • Perello A, Alarcon J, Garcias C, Duran J, et al. Incidence, predictive factors and outcome of brain metastases (BM) in a single institution cohort of breast cancer patients. Poster P3-12-08. San Antonio Breast Cancer Symposium 2012
    • Prat A, De la Haba-Rodriguez J, Guerrero A,…Perelló A. Predicting outcome and benefit to first line bevacizumab in advanced/metastatic hormone receptor (HR)/HER 2- negative breast cáncer (BC) treated with endocrine therapy: A correlative science study from the LEA Phase III clinical trial (GEICAM/2006-11-GBS 051). San Antonio Breast Cancer Symposium 2015
    • Schmid P, Ferreira M, Dubey S,… Perelló A. A randomized phase II study of fulventrant in combination with the dual mTor inhibitor AZD2014 or everolimus or fulvestrant alone in estrogen receptor-positive advanced or metastatic breast cancer. San Antonio Breast Cancer Symposium 2015
    • Garcías MC, Perelló A, Lladó C, Obrador A, Alarcón J, Avellà A, Terrasa J, González del Alba MA. Nachweis der Mutationsrate in BRCA 1- oder BRCA 2-Genen in Familien mit klinischen Kriterien des hereditären Brust- und Eierstockkrebs-Syndroms (HBOS), die in der Hereditären Krebsabteilung des Krankenhauses Son Espases untersucht wurden, und klinischen Merkmalen der Trägerpatientinnen. SEOM 2015
  •  Sprachen
    • Spanisch
    • Katalanisch
    • Englisch